Im Moment …

… bereite ich ein schönes Gewinnspiel vor.

Lesen Sie doch in der Zwischenzeit ein Gedicht. Ich fand es auf meiner Festplatte.

 

Hannes hat Hunger

Es war im Sommer, letztes Jahr,
als Doris nicht zufrieden war
mit der Figur des Ehemannes.
„Du bist zu fett, mein lieber Hannes!“,
sprach sie und redete von Sport,
doch Hannes meinte, das sei Mord.

Die Schnitzel wurden ihm gestrichen
bis erste Pfunde von ihm wichen.
Den Spargel gab es ohne Butter,
„Das ist für einen Kerl kein Futter!“,
klagte der Hannes und schob Frust.
Er hatte so aufs Essen Lust,
auf Wurst vom Grill und Schlemmen pur,
die Doris aber lachte nur.

„Lauf 20mal vom Garten aus
zuerst zum Baum vor unsrem Haus,
danach zur Buche, einmal rum
und halte mich bloß nicht für dumm!
Denn schummelst du und kehrst zurück,
dann winkt dir heut kein Schnitzelglück!“

„Mein liebes Weib, ich bin zwar rund,
trotzdem bin ich kein blöder Hund!“,
sprach Hannes und ging schnell davon,
ganz ohne einen Abschiedston.

Er saß mit ziemlich dickem Hals,
am kleinen Tisch des Stammlokals,
bestellte sich ein großes Bier
und das Menü mit Nummer 4.

Als Nachtisch noch ein schönes Eis,
denn heute war es ziemlich heiß.
Zum Schluss aß er ein Käsebrot.
Dann fiel er um. Nun ist er tot.

(c) Heidi Hensges, 2017

Share
Dieser Beitrag wurde geschrieben in Lesestoff, Storys and tagged , , . Direktlink zu diesem Artikel.